user_mobilelogo

Samstag 12. Juli 2014 • 20 Uhr (Einlass 19 Uhr)

Museum Zeughaus der Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim

Erste Wiederaufführung nach über 250 Jahren
der Sonaten von Wilhelm Cramer (ca. 1745-1799)

Mannheimer Hofkapelle - www.mannheimer-hofkapelle.deMannheimer Hofkapelle
Florian Heyerick (Cembalo & Leitung), Hans-Joachim Berg (Violine), Christine Rox (Violine),
Ursula Plagge-Zimmermann (Viola), Marie Deller (Violoncello)

Werke von J. Stamitz, W. Cramer, I. Holzbauer, G.Ph. Telemann, A. Corelli, C.Ph.E. Bach

In Kooperation mit Reiss-Engelhorn-Museen - Forschungsstelle Südwestdeutsche Hofmusik – Barockschloss Mannheim


Info & Karten: Online-Ticket | Tel. 0621-8321270

Diese Konzert wird am 12.7. ab 20 Uhr auch live im Internet übertragen: Livestream Höhepunkt des Programms ist die erste Wiederaufführung von einer Sonate von Wilhelm Cramer (ca. 1745-1799), dem bedeutendsten Sologeiger der kurfürstlichen Hofkapelle in Mannheim. Gespielt wird auf Originalinstrumenten des 18. Jahrhunderts.

Die Sonate entstand als wichtige Instrumentalform um 1600. Ganz schnell schon zeigte sich diese als sehr geeignet für die neue Entwicklung der Streichinstrumente: Expressivität, Klangvielfalt und Virtuosität waren jetzt die magischen Schlagwörter für eindrucksvolle und präsentable Kammermusik in Italien. Diese Stilentfaltung hat sich schnell über ganz Europa ausgebreitet und bis zum Ende des 18. Jahrhunderts behielten Solo- und Triosonaten für Violine(n) und Basso Continuo ihren zentralen Platz in der Musik der spätbarocken Meister wie Bach und Telemann bis in die Klassik.

Die Klassiker

Die Klassiker - Netzwerk

MusikForum Mannheim ist
Mitglied im Klassik-Netzwerk

Unterstützt von

 ALLEGRA - Agentur für Kultur

ALLEGRA - Agentur für Kultur