user_mobilelogo

Mannheimer Hofkapelle © MusikForum Mannheim

MusikForum Mannheim präsentierte in der Barocknacht alte Musik wie neu

Der tosende Applaus kurz vor Mitternacht im ausverkauften Florian-Waldeck-Saal im Museum Zeughaus ließ erahnen, was in den sechs Stunden zuvor dem Publikum dargeboten wurde. Solisten und Mitglieder der Mannheimer Hofkapelle unter der Leitung von Florian Heyerick spielten auf historischen Instrumenten in vier Konzerten zu unterschiedlichen Themen. Ein Glücksfall war dabei die Moderation der „Barocknacht" durch Herrn Heyerick, der mit viel Laune und fundiertem Wissen dem Publikum ungeahnte Einblicke in die Musik, ihre Entstehung und die damalige Aufführungspraxis vermittelte.

Im ersten Programm wurden kleine geistliche Kantaten von Schütz mit virtuosen italienischen Sonaten kombiniert. Dem Jubilar Georg Philipp Telemann (250. Todesjahr) widmeten sich die Musiker im zweiten Konzert mit einem Menü aus der „Tafelmusik" und der „Singenden Geographie". Die kunstvolle Gestaltung einer Fuge wurde im dritten Programm beispielhaft an Sonaten von Johann Sebastian Bach, Christoph Graupner und Johann Gottlieb Goldberg aufgezeigt. Zum Abschluss präsentierten die Gesangsolisten Annette Wieland (Mezzosopran), Matthias Lucht (Altus) und die Mannheimer Hofkapelle Werke von Johann Sebastian Bach und seinen Söhnen. Höhepunkt war dabei die eindrucksvolle Gestaltung des Allegro aus dem Brandenburgischen Konzert Nr. 5.

In den Konzertpausen konnten die Besucher durch die Ausstellung „Barock - nur schöner Schein?" lustwandeln oder an einer Kurzführung teilnehmen. Nach einer passenden musikalischen Einleitung an drei verschiedenen Orten der Ausstellung verschafften Dr. Christoph Lind (Direktor rem, Kunst- und Kulturgeschichte) und seine Mitarbeiter dem Publikum Einblicke in die barocken Themen „Köper", „Zeit", „Raum" und „Glauben" und verbanden so Kunst und die Musik des Barock zu einem Ganzen.

Die Organisation der Barocknacht lag in den Händen von Thomas Rainer, der mit seiner Agentur ALLEGRA schon mehrfach Musiknächte in Mannheim präsentierte. Die liebevolle und bis ins kleinste Detail geplante Veranstaltung bestätigte, warum sich Publikum und Musiker seit über 20 Jahren bei ALLEGRA wohlfühlen.

Es sind solche herausragenden Veranstaltungen die dem Titel Mannheims als „Unesco City of Music" einen Sinn geben. So zeigte der Veranstalter „MusikForum Mannheim", dass die Stadt mit Stolz auf eine lange Tradition in der Musikgeschichte zurückgreifen kann und die Musik vergangener Jahrhunderte auch heute noch attraktiv ist.


 
   

 

Die Barocknacht Mannheim ist eine Veranstaltung des MusikForum Mannheim e.V. in Kooperation mit den Reiss-Engelhorn-Museen anlässlich der aktuellen Ausstellung:

Barocknacht nur schöner Schein?Barock - Nur schöner Schein?
11.9.2016 - 19.2.2017
Reiss-Engelhorn-Museen / Museum Zeughaus C5

Prachtvolle Schlösser und Kirchen, dekadente Feste, gepuderte Perücken oder üppige „Rubensweiber". Lange Zeit wurde die Barockepoche lediglich mit klischeehaften Vorstellungen in Verbindung gebracht. Erstmalig präsentieren die Reiss-Engelhorn-Museen die Vielschichtigkeit und die Gegensätze des Zeitalters in einer kulturgeschichtlichen Großausstellung. Rund 300 kostbare Objekte aus renommierten europäischen Museen - darunter Highlights wie Gemälde von Rembrandt oder van Dyck aus dem Kunsthistorischen Museum Wien - führen die Besonderheiten der Epoche vor Augen und vereinen Kunst, Wissenschaft, Literatur, Musik, Geschichte, Religion und Alltag zu einem Kaleidoskop der Barockzeit.
Dabei wird der Barock als ein gesamteuropäisches Phänomen nachvollziehbar, das sich nicht nur in europäischen Zentren wie Paris, Wien und Rom manifestierte.

Tickets zu 37 € / erm. 19 €

Barocknacht im Museum Zeughaus

Barocknacht

Samstag 21. Januar 2017

Museum Zeughaus der Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim

Konzerte und Kurzführungen in 6 Stunden und zu verschiedenen Barockthemen - Lustwandeln in der Ausstellung „Barock – nur schöner Schein?“ zwischen den Konzerten!

Erleben Sie zahlreiche musikalische Leckerbissen mit vokaler und instrumentaler Musik auf historischen Instrumenten in den unterschiedlichen Ausstellungsräumen des Museums Zeughaus. Freuen Sie sich auf ein interessantes, musikalisches Programm unter der Gesamtleitung von Florian Heyerick sowie mit weiteren Mitgliedern des MusikForum Mannheim und der „Mannheimer Hofkapelle“. Instrumentalisten und Sänger werden in verschiedenen Besetzungen das Publikum musikalisch verzaubern. Zum Abschluss und Höhepunkt der Barocknacht erklingt ein Orchester-Konzert im Florian-Waldeck-Saal.

Die Barocknacht wird in Kooperation mit den Reiss-Engelhorn-Museen und der Agentur ALLEGRA durchgeführt. Sie ist die Fortsetzung der „Barocknächte", die in Mannheim seit 2007 vom Verein „MusikForum Mannheim - Zentrum für Alte Musik" veranstaltet werden.

Tickets zu 37 € / erm. 19 €

Download: Programmheft


Gerne informieren wir Sie über weitere Details. Nutzen Sie dazu bitte den Newsletter der Agentur ALLEGRA


Barocknacht Mannheim - www.barocknacht.de

Die Zeit von Kurfürst Karl Theodor hautnah erleben können Sie bei den Barocknächten im Barockchloss Mannheim und in den Reiss-Engelhorn-Museen. Hier verbinden wir simultane Kurzkonzerte, Führungen und Kulinarisches. Damit setzen wir zusammen mit der Agentur ALLEGRA die „Barocknächte" fort, die wir seit 2007 in Mannheim durchführen.

2011 Barocknacht | 2013 Medici-Nacht | 2015 Musik-Nacht | 2017 Barocknacht

Über den Newsletter der Agentur ALLEGRA informieren wir Sie regelmäßig über die Projekte des Vereins. Gerne nehmen wir Sie in unseren Verteiler auf.

Und das schreiben die Medien über die Barocknächte:

„...Diese Aufführung dürfte zu den bedeutendsten Mannheimer Musikereignissen der letzten Jahre zählen" (Rheinpfalz 2008)

"...das Fest der Stimmen und historischen Instrumente...beglückende Einblicke in die Wunderwelt der Alten Musik" (Mannheimer Morgen 2009)

„...Er [Thomas Rainer) hat wohl endlich einen Weg gefunden, der Alten Musik eine größere Aufmerksamkeit zu sichern, als dies bisher gelang. Die Verbindung zwischen Bildender Kunst und Mannheimer Schule hat sich bewährt..." (Mannheimer Morgen 2013)

Weitere Details, Video und Presseberichte findet man unter
http://www.barocknacht.de

28.02.2015 Musiknacht im Museum Zeughaus

Mitiwirkende:
Ute Kreidler (Gesang) und Sigrun Richter (Laute), Solisten den Mannheimer Hofkapelle: Hans-Joachim Berg (Violine), Christine Rox (Violine), Ursula Plagge-Zimmermann (Viola), Isolde Winter (Violoncello), Florian Heyerick (Cembalo und Leitung), Salomon Duo: Annette Wieland (Gesang) und Katharina Olivia Brand (Klavier)

Ein Beitrag von radioactiv mit Bildern von der Barocknacht 2011. Statements vom Mannheimer Stadtrat Claudius Kranz, Andreas Krock (Reiss-Engelhorn-Museen) und weiteren Besuchern der Barocknacht.

Samstag 2. Juli 2011 • 19.00-23.00 Uhr
Museum Zeughaus der Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim

Weitere Details und Presseberichte findet man unter
http://www.barocknacht.de

Museum Zeughaus der Reiss-Engelhorn Museen Mannheim

Unsere Konzerte sind schon etwas Besonderes. Denn die wunderbaren Kompositionen präsentieren wir auf Originalinstrumenten im stilvollen Ambiente:

"Musik bei Kerzenschein" in der Johanniskirche, "Museumskonzerte" in der Kunsthalle, den Reiss-Engelhorn-Museen, dem Technoseum und anderen Museen der Metropolregion wie dem Wilhelm-Hack-Museum in Ludwigshafen. Auch die Kunstvereine Mannheim und Heidelberg haben wir bereits bespielt.

In Kooperation mit der Agentur ALLEGRA verbinden wir – sofern möglich - die Konzerte in Museen mit Führungen zu aktuellen Ausstellungen.

Im Palais Bretzenheim organisieren wir regelmäßig Veranstaltungen mit anschließendem 3-Gänge-Menü – natürlich gemeinsam mit den Künstlern.

Academia Palatina

Wir finden: Ohne Nachwuchs geht gar nichts. Deshalb fördert das MusikForum Mannheim seit 2003 Musikstudenten aus dem In- und Ausland. Von 2003 bis 2007 konnten die Studierenden in Meisterkursen ihr Spiel auf Originalinstrumenten in der Academia Palatina perfektionieren.

Diese Aktivitäten kamen auch Mannheim zugute. 2007 konnten wir die Mannheimer Hofkapelle im Mannheimer Schloss klanglich wieder auferstehen lassen. Junge Künstler intonierten zusammen mit ihren erfahrenen Lehrern und Solisten unter der Leitung von Florian Heyerick Kompositionen der Mannheimer Schule. Die Zuhörer erlebten die Hofkapelle in instrumenteller Originalbesetzung auf alten Instrumenten: So also klang es damals bei kurfürstlichen Konzerten!

Die Klassiker

Die Klassiker - Netzwerk

MusikForum Mannheim ist
Mitglied im Klassik-Netzwerk

Unterstützt von

 ALLEGRA - Agentur für Kultur

ALLEGRA - Agentur für Kultur